Meine kleine Mediengeschichte von Social Media in Österreich

Social Media Apps Smartphone Mediengeschichte

Vor gut eineinhalb Jahren wurde ich gefragt, ob ich nicht einen Buchbeitrag zur Social Media Mediengeschichte in Österreich schreiben möchte. Ich habe zugesagt, im Schweiße meines Angesichts und in vielen nächtlichen und wochen-endlichen Stunden zuerst 100.000 Zeichen geschrieben, dann auf 60.000 runter gekürzt und schließlich noch den Auftrag bekommen, ein Kapitel dazu zu schreiben. Herausgekommen ist ein Konvolut, dass nicht richtig wissenschaftlich war, aber in das einiges an Wissen geflossen ist. Ich war allerdings nicht auf die sich dahinziehende Reviewprozesse vorbereitet und habe den Text schließlich zurückgezogen. Und da ich ihn jetzt schon mal habe, habe ich den Text jetzt einfach online gestellt. (Achtung: Stand der Zahlen Q1 bzw. Q2/2017)

Worum geht? Um Social Media und seine Geschichte in Österreich.

Wie geht man sowas eigentlich an? Denn es gibt eigentlich keine genuin österreichischen Services, die sich durchgesetzt haben. Aber es gab Versuche – und Vorläufer. So habe ich das Thema schließlich in mehrere Phase aufgeteilt:

  • Eine Phase, in der in nationalen oder sprachspezifischen Märkten gedacht wurde.
  • Eine Phase der totalen, globalen Vernetzung, wo schließlich wenige große Netzwerk überbleiben.
  • Und schließlich eine Phase der breiten Etablierung in der Gesellschaft, im politischen Diskurs, als neue Hybridform von Medium und Technologie, als Wirtschaftsfaktor.

Zu Beginn steht natürlich eine Begriffsdefinition, sowie ein Blick auf die Vorläufer. Und am Ende ein Blick in die Zukunft.

Wie bereits erwähnt: der Text ist alles andere als perfekt. Aber er sollte auch einen groben Überblick über gut 25 Jahre Social Media in Österreich geben.

Und los geht’s:

Teil 1: Social Media in Österreich. Eine Mediengeschichte mit Begriffsdefinition und dem ersten österreichische Vorläufer Blackbox
Teil 2: Fokus auf Vernetzung und die Gründerjahre in den 2000ern
Teil 3: Österreichische Versuch: Uboot.com, Tripwolf, Soup.io, Sankt Onlein sowie ATV und ORF
Teil 4: Die Gewinner: Facebook, Instagram, WhatsApp, Youtube und Twitter
Teil 5: Wie konnte sich Social Media in Österreich etablieren? Wieviel Einfluss auf die Meinungsbildung und politische Kommunikation haben sie und warum?
Teil 6: Bibliographie

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen